Werkzeugkasten. Lust zum Ausprobieren

Werkzeuge und Methoden bieten – durch theoretische und praktische Zugänge – Orientierung und Unterstützung im Kommunikationsalltag. Sie können die Werkzeugkasten als Informationsquelle nutzen. Der Kasten ermöglicht aber auch eine Analyse Ihrer internen Kommunikation und Ihres eigenen Tätigkeitsfeldes und zeigt Verbesserungen und Lernmöglichkeiten auf.

Persönliche Instrumente in der internen Kommunikation im Überblick

Brauchen wir „Face-to-Face-Instrumente“ überhaupt noch im digitalen Zeitalter? Ja, unbedingt: Wir benötigen die unmittelbaren Begegnungen mit Kollegen/-innen, Führungskräften und Mitarbeitern, um ein gemeinsam ein Verständnis zu entwickeln, Widerstände aufzugreifen und Akzeptanz zu fördern. Persönliche Instrumente kommen vor allem in Veränderungs- und Krisensituationen zum Einsatz und dort, wo besondere Wertschätzung vermittelt werden soll. Es ist also […]

Weiterlesen

Auswirkungsanalyse für die interne Kommunikation

So schätzen Sie die Auswirkungen von Veränderungen ab Sie planen eine Veränderung in der internen Kommunikation, wissen aber nicht genau, was auf Sie zukommen wird? Probieren Sie die Auswirkungsanalyse für die interne Kommunikation aus. Sie zeigt auf, welche Konsequenzen ein Problem, ein Thema oder ein Veränderungsvorhaben auf unterschiedliche Bezugsgruppen hat. Andere Aspekte, wie z.B. Auswirkungen […]

Weiterlesen

Das Werte- und Entwicklungsquadrat

Werte- und Entwicklungsquadrat und die Einsatzmöglichkeiten in der internen Kommunikation Ist Ihr Unternehmen innovativ oder traditionell aufgestellt? Arbeiten Sie agil oder strukturiert? Oder können Sie und Ihre Mitarbeitenden sich bei solchen Fragen oft nicht entscheiden? Das brauchen Sie auch nicht. Wenn es nach dem Kommunikationspsychologen Friedemann Schulz von Thun geht, können sich Werte nur dann […]

Weiterlesen

Der Küchenzuruf

Werkzeug aus dem journalistischen Storytelling: Botschaften und Themen auf den Punkt bringen Hinter dem Küchenzuruf steckt die Leitfrage: Was ist die Kernaussage meines Textes? Je klarer und eindeutiger sie zu erkennen ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Leser/die Leserin sie auch versteht und aufnimmt. Erfunden hat den Küchenzuruf Henri Nannen, ehemaliger Chefredakteur beim STERN. […]

Weiterlesen

Die Leiter des Erzählers

Werkzeug aus dem journalistischen Storytelling: Die Vermittlung von abstrakten Themen mit bildhaften Wörtern Wie können wir abstrakte Themen mit bildhaften Wörtern vermitteln? Diese Leitfrage liegt der Leiter des Erzählers/der Erzählerin zugrunde. Der dahinterstehende Gedanke ist folgender: Die Neurowissenschaft hat mittlerweile belegt, dass wir Menschen uns Wörter, mit denen wir ein konkretes Bild verbinden, sehr viel […]

Weiterlesen